Filmreihe “Essen und Esskultur” im Haus der Dokumentarfilme. Start 18.11.2015

Das Haus des Dokumentarfilms zeigt im Rahmen der Veranstaltungsreihe „DOK Night“ ausgezeichnete, außergewöhnliche und atemberaubende Dokumentarfilme aus allen Epochen der Filmgeschichte.

Dabei werden dem Stuttgarter Publikum an drei Abenden Dokumentarfilme vorgeführt. Im Anschluss wird es an jedem Abend noch ein Gespräch mit einem Experten geben. Das Thema der neuen Staffel lautet „Essen und Esskultur“.

Am 18.11. präsentieren wir “Fleischlos glücklich”, einen Selbstversuch der Filmemacherin Sigrit Faltin ein halbes Jahr auf Fleisch zu verzichten.
Für Januar und Februar sind Veranstaltungen geplant mit den Filmen “Der Bauer und sein Prinz”, der die Vision von Prinz Charles, durch nachhaltigen Nahrungsmittelanbau eine ökologische Ernährung der Welt zu ermöglichen zeigt und “We feed the World”, der die zunehmende Massenproduktion von Nahrungsmitteln kritisch dargestellt.

www.doknight.de

www.facebook.com/doknight0711

Das Haus des Dokumentarfilms in Stuttgart ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein und beschäftigt sich mit der Förderung, Forschung und Sammlung des Dokumentarfilms. Getragen wird der Verein von 13 Mitgliedern wie z.B. dem Land Baden-Württemberg, dem SWR, dem ZDF, dem WDR und arte.